Volle Kontrolle über Prozessdaten der Reinigungsanlage

Volle Kontrolle über Prozessdaten der Reinigungsanlage

Reale BvL-Anlage virtuell gespiegelt mit Augmented Reality

Die übersichtliche Darstellung aller Prozessdaten ermöglicht dem Bediener einer Reinigungsanlage die bestmögliche Kontrolle und höchste Prozesssicherheit. Die BvL Oberflächentechnik GmbH entwickelt ihre Smart Cleaning-Lösungen stetig weiter, um ihren Kunden eine höchstmögliche Transparenz über die Anlagendaten zu geben.

Je mehr Informationen dem Anlagenbediener von der Reinigungsanlage vorliegen, desto früher und besser kann er die richtigen Maßnahmen treffen, um den Produktionsprozess stabil zu halten und eine höhere Produktivität zu erzielen. Die somit mögliche vorausschauende Wartung sorgt für eine höhere Wirtschaftlichkeit. Das BvL-System erfasst mit Hilfe von erprobten Sensoren zum Beispiel den aktuellen Druck, die Temperatur und den Verschmutzungsgrad des Bades an der Reinigungsanlage. In Verbindung mit den Angaben zu den Anlagenkomponenten werden diese in eine Datencloud eingespielt.

Übermittelt mit einem QR-Code kann der Anwender auf die virtuelle Reinigungsanlage mit seinem Handy, Tablet oder einer VR-Brille auf die Anlageninformationen zugreifen. Lokal unabhängig werden so beispielsweise aktuelle Differenzdrücke oder Volumenströme ebenso angezeigt wie die zuletzt durchgeführte Wartung oder notwendige Wartungsintervalle. Auch im Fall einer Störung kann der Servicetechniker hiermit schnell die erforderlichen Maßnahmen ergreifen oder unmittelbar den Bestellvorgang für ein benötigtes Ersatzteil auslösen.

Auf der Messe Parts2Clean in Stuttgart vom 23. bis 25. Oktober 2018 bietet BvL die Möglichkeit, Augmented Reality zu testen und eine reale Reinigungsanlage in virtueller Form live zu erleben.

BvL ist Aussteller in Halle 5, Stand D13 auf der Parts2Clean 
vom 23. - 25. Oktober 2018 in Stuttgart.

BvL-Reinigungsanlage erscheint mit Prozessdaten virtuell aus Tablet